Impressum Links Sitemap Newsletter Kontakt Downloads Kalender Startseite
Leitbild Teams Ehrenamt Nachrichten Informationen der Gemeinde Spenden Café der Kulturen Stimme der Flüchtlinge Intern

Fahrradfahrtraining für Flüchtlinge ein Erfolg

Fahrradtraining: Theorie ...

"Die Idee, ein Fahrradfahrtraining für Flüchtlinge anzubieten, kam mir, als ich vor der Schwarzbachhalle ein junges Flüchtlingsmädchen sah, dass sehr unsicher auf dem Fahrrad war", erzählt Bodo Knopf, alter und neuer Vorsitzender der Krifteler Gemeindevertretung. "Auch in Hofheim fielen mir mehrere Fahrradfahrer auf, die sich selbst und andere im Straßenverkehr gefährdeten." Er nahm Kontakt zu Tanja Seitz vom Arbeitskreis (AK) Flüchtlinge "Willkommen in Kriftel auf, die in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum bereits vor zwei Jahren ein solches Training organisiert hatte. Fahrlehrer Björn Hellmich erklärte sich sofort bereit, den Theorieunterricht zu übernehmen. Am 27. April konnte so der erste von drei geplanten Trainings erfolgreich über die Bühne gehen. An der Gemeinschaftsaktion von Arbeitskreis und Familienzentrum nahmen jetzt 14 Flüchtlinge teil.

Bei Organisation und Durchführung der Kurse helfen neben Knopf und Fahrlehrer Hellmich auch Heribert Windl, Paul Eberth, Peter Schilling, Helmut Heil, Carmen Jimenez, Michael Ackermann, Michael Kahlert und Idris Alhosin. Alle stellten sich ehrenamtlich zur Verfügung.

... und Praxis

Zunächst wurden die bisher ausschließlich männlichen Teilnehmer in der örtlichen Fahrschule von Inhaber Björn Hellmich eineinhalb Stunden in die Theorie und Verkehrsregeln eingeführt. Als Übersetzer fungierte Idris Alhosin, ein junger Syrer, der selbst im August 2014 nach Deutschland kam. Danach ging es auf einen auf dem Festplatz im Freizeitpark aufgestellten Geschicklichkeitsparcours. Im Anschluss startete die Gruppe, alle ausgestattet mit neongelben Warnwesten, auf eine Fahrt durch die Gemeinde, um das Gelernte zu erproben. „Dabei hat man noch die ein oder andere Unsicherheit gesehen“, so der Organisator. In der Unterkunft habe es daher noch eine kurze Nachbesprechung gegeben. Zum Abschluss wurde an alle Teilnehmer ein Diplom verteilt.

Zwei weitere Kurse für Erwachsene soll es noch geben: am 18. Mai und am 15. Juni. "Auch für Kinder wollen wir ein Angebot machen", verspricht Knopf. Ein Termin muss noch gefunden werden.