Impressum Links Sitemap Newsletter Kontakt Downloads Kalender Startseite
Leitbild Teams Ehrenamt Nachrichten Informationen der Gemeinde Sachspenden Café der Kulturen Stimme der Flüchtlinge Intern

Neue Fortbildungsangebote

Hand in Hand 7 heißt der neue Flyer zum kostenfreien Fortbildungsprogramm für freiwillig Engagierte in der Flüchtlingsarbeit im 1. Halbjahr 2019. Die evangelische und die katholischen Kirche im Main-Taunus-Kreis haben wieder Angebote konzipiert, die die aktuellen Themen und Bedarfe im Engagement für Flüchtlinge aufgreifen:

  • Kulturelle und individuelle Vielfalt in Familien (15.02.2019)
  • Angebote und Perspektiven für junge zugewanderte Menschen (07.03.2019)
  • Arbeit finden, aber wie? (27.03.2019)
  • Umgang mit häuslicher Gewalt (10.04.2019)
  • Vorbereitung auf Gerichtsverfahren (07.05.2019)
  • Soziale Ungleichheit und Rechtspopulismus. Zur Entwicklung menschenrechtsorientierter Handlungsperspektiven (10.05.2019) (nähere Informationen siehe unten)

» Infoflyer zu den Angeboten [PDF]

Soziale Ungleichheit und Rechtspopulismus:

Zur Entwicklung menschenrechtsorientierter Handlungsperspektiven

Termin: Freitag, 10.05.2019, 10-16 Uhr
Ort: Vincenzhaus, Konferenzraum im EG, Vincenzstraße 29, 65719 Hofheim
Referent*inn*en: Manuel Glittenberg, Christa Kaletsch: Zusammenleben neu gestalten (Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik)
Zielgruppe: Freiwillig Engagierte in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Der Aufstieg des Rechtspopulismus findet vor dem Hintergrund zunehmender sozialer Ungleichheit und der Erfahrung von globalen wirtschaftlichen und sozialen Krisen statt. Sozialen Problemen begegnet der Rechtspopulismus in völkisch-rassistischer Weise: Sie werden stets als von außen kommende Bedrohung konstruiert, gegen die das adressierte „Wir“, das als homogen imaginierte Kollektiv, sich abschotten müsse. Diese Erzählung ist auch deshalb erfolgreich, da andere Deutungen, die die sozialen Krisenerfahrungen ernst nehmen und solidarisch für alle zu beantworten versuchen, keinen angemessen prominenten Ort in der gesellschaftlichen und politischen Auseinandersetzung finden.

Im Workshop wollen wir uns mit den Hintergründen globaler krisenhafter sozialer und wirtschaftlicher Entwicklungen befassen, um rassistischen und rechtspopulistischen Deutungen fundiert begegnen zu können. Wir verknüpfen uns dafür mit den sozialen Menschenrechten und lernen solidarische Handlungsansätze kennen.

Verbindliche Anmeldung:

Katholisches Bezirksbüro Main-Taunus
Vincenzstraße 29, 65719 Hofheim
Telefon: 06192-2903-0
kbb.main-taunus[at]bistumlimburg.de